Tourengeher aus Wien in Italien tödlich verunglückt

Tödliches Unglück am Monte Rosa.
Tödliches Unglück am Monte Rosa. ©AFP/Sujet
Ein 29-jähriger Wiener ist am Dienstag am Monte Rosa in Italien tödlich verunglückt. Der Mann stürzte beim Abstieg in eine Schlucht an der östlichen Wand des Massivs, sagte ein Sprecher der Einsatzkräfte in Macugnaga.

Der Begleiter des Wiener, ein in Innsbruck lebender Tscheche, konnte sich retten.Das Unglück ereignete sich unterhalb der Zumstein-Spitze (4.563 Meter) in einer Höhe von mehr als 3.000 Metern. Der Wiener rutschte über einen Steilhang, ehe er in die Schlucht stürzte.

Die Leiche wurde von Rettungseinheiten mit Hilfe eines Hubschraubers geborgen. Wegen der tiefen Schlucht und der schwierigen Wetterlage war der Einsatz durchaus problematisch. Der tschechische Begleiter des Wieners – ursprünglich war von einem weiteren Österreicher die Rede – wurde von einem Hubschrauber gesichtet und konnte gerettet werden.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Tourengeher aus Wien in Italien tödlich verunglückt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen