Tote und Verletzte in Gefängnis in Guatemala

Bei Kämpfen zwischen verfeindeten Banden sind in einem guatemaltekischen Gefängnis sechs Menschen ums Leben gekommen. Sechs weitere Gefangene seien bei den Auseinandersetzungen in der Haftanstalt von Chimaltenango verletzt worden, teilte die Gefängnisverwaltung am Dienstag mit. Die Polizei entdeckte später zwei Schusswaffen, mit denen die Opfer offenbar erschossen wurden.


Das Gefängnis von Chimaltenango ist deutlich überbelegt. In der auf 150 Häftlinge ausgelegten Anstalt sind derzeit 520 Menschen inhaftiert. Erst Anfang des Jahres wurden bei Kämpfen in einem anderen Gefängnis in Guatemala acht Menschen getötet.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Tote und Verletzte in Gefängnis in Guatemala
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen