Tori Spelling: Ihre Ex-Kollegen hassen sie

©AP
Schauspielerin Tori Spelling glaubt, dass ihre ehemaligen Co-Stars aus 'Beverly Hills 90210' sie hassen.
Bilder von Tori Spelling
Mutter verteidigt ihren Abnehmwahn

Die blonde Mimin (‘Tori & Dean: Home Sweet Hollywood’) macht sich keinerlei Hoffnung, dass ihr Ex-Co-Star, die frischgebackene Mutter Tiffani Thiessen (36), sich mit ihrer kleinen Tochter zum gemeinsamen Spielemittag ansagen werde. “Sie redet nicht mehr mit mir”, gestand die Schauspielerin im Radio-Interview mit Ryan Seacrest. Spelling war zu Gast in der ‘KISS-FM’-Sendung, um für ihr neues Buch ‘Unchartered TerriTORI’ die Werbetrommel zu rühren, als sie zugab, dass sie mit einer Ausnahme keinerlei Kontakt mehr zu ihrer alten Serien-Truppe habe. Ex-Kollegin Jenny Garth (38) sei die einzige, mit der sie noch in Verbindung stehe. 

“Alle Mitglieder der Besetzung hassen mich”, sagte die Schöne. “Die Leute fragen: ‘Meinst du während 90210?’ Und ich sage: ‘Nein, wir waren tolle Freunde während 90210. Wir waren Freunde nach 90210.’ Sie kamen alle zu meiner ersten Hochzeit.”

Woher die plötzliche Funkstille rührt, kann sich Spelling nicht erklären, doch vermutet sie, es hänge mit der Wahl ihres zweiten Gatten zusammen. “Plötzlich heirate ich Dean [McDermott], und ich weiß nicht, was passierte. Ich verlor all meine Cast-Mitglieder”, klagte das Starlet.

Der Versuch des Radiomoderators, Spelling davon zu überzeugen, dass Thiessen sich nie schlecht über sie geäußert habe, blieb fruchtlos. “Ich glaube, sie mag dich sehr”, meinte Seacrest. Doch die Schauspielerin ließ sich nicht beirren: “Das ist meine Wahrnehmung und nichtsdestotrotz ist es eine lustige Geschichte.”
Spelling und McDermott hatten sich 2005 am Set des gemeinsamen TV-Films ‘Mind Over Murder’ kennen und lieben gelernt. Beide waren zu dem Zeitpunkt noch verheiratet, verließen jedoch ihre jeweiligen Partner und gaben sich im Frühjahr 2006 das Ja-Wort. Tori Spelling hat mit Dean McDermott zwei Kinder.

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Tori Spelling: Ihre Ex-Kollegen hassen sie
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen