AA

Tonbandansage: Finanzministerium warnt vor Telefonbetrügern

Das Finanzministerium warnt vor einer neuen Betrugsmasche.
Das Finanzministerium warnt vor einer neuen Betrugsmasche. ©pixabay.com (Symbolbild)
Das Finanzministerium warnt vor Telefonbetrügern, die Kunden per englischsprachiger Tonbandansage auffordern, ihre Schulden beim Finanzamt zu zahlen.

Bei den Anrufern werden Rufnummern mittels Call ID Spoofing von einem Spambot aus dem Ausland missbraucht. Diese Anrufe werden weder von der betreffenden Person persönlich noch vom Finanzministerium getätigt, hieß es.

Das Ressort betonte am Donnerstag, dass seine Informationen "grundsätzlich in Form von Bescheiden" erfolgen und "per Post oder in die FinanzOnline Databox zugestellt" werden. "Das BMF fordert Bürgerinnen und Bürger niemals mittels Telefonanrufen zu Zahlungen auf", wurde in der Aussendung betont. "Daher gilt: Folgen Sie auf keinen Fall den Anweisungen der Tonbandansage und geben Sie keine persönlichen Daten, Konto- oder Kreditkarteninformationen bekannt."

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Tonbandansage: Finanzministerium warnt vor Telefonbetrügern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen