Tom Cruise wird verklagt: Hat er ein Telefon anzapfen lassen?

So kurz vor Weihnachten wird es nochmal richtig unangenehm für Hollywood-Star Tom Cruise: Der Schauspieler wird nämlich verklagt – auf mehrere Millionen Euro. Grund: Er soll das Telefon eines Journalisten abgehört haben…

Michael Davis Sapir behauptet, Cruise hätte den Privatdetektiv Anthony Pellicano engagiert, um sein Telefon abzuhören. Die Klage wurde bereits am vergangenem Freitag beim Gericht in Los Angeles eingereicht.

Der angebliche Lauschangriff ist acht Jahre her. Tom Cruise hatte damals Sapir auf 70 Millionen Euro verklagt, weil der Journalist Videobeweise dafür gehabt haben soll, das der „Mission Impossible”-Star homosexuell sei. 

Sie konnten sich damals allerdings außergerichtlich einigen – Michael Davis Sapir gab zu, dass es das Videoband gar nicht gebe.

Aber jetzt wird der Fall erneut aufgerollt: Der Journalist will für die Abhör-Aktion jetzt Schadensersatz haben. Er verklagt nicht nur Tom Cruise, sondern auch dessen Anwalt Bert Fields (den allein auf 3,5 Millionen Euro) und Detektiv Pellicano.

Fields weist die Anschuldigungen zurück. Pellicano sei nie für den Sapir-Fall engagiert worden, sagte er dem Online-Portal TMZ.

Bizarr: Der Detektiv verbüßt wegen des Anzapfens von Telefonleitungen derzeit eine langjährige Gefängnisstrafe…

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Tom Cruise wird verklagt: Hat er ein Telefon anzapfen lassen?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen