Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Tödlicher Verkehrsunfall im Bezirk St. Pölten

Am Montag kam es im Bezirk St. Pölten zu einem tödlichen Verkehrsunfall.
Am Montag kam es im Bezirk St. Pölten zu einem tödlichen Verkehrsunfall. ©APA (Symbolbild)
Wegen des erneuten Wintereinbruchs im Osten Österreichs kam es am Montag zu zahlreichen Verkehrsunfällen. Einer davon endete tödlich. Zwei Pkws waren ineinander gekracht, Details sind bislang nicht bekannt.
Lenker eingeklemmt

Laut “144 – Notruf NÖ” waren auf der B39 bei Hofstetten-Grünau zwei Pkw ineinander gekracht. Für einen Insassen kam trotz Wiederbelebungsversuchen jede Hilfe zu spät. Ein weiteres Opfer wurde in ein Landesklinikum eingeliefert. Die Ursache des schweren Unfalls war zunächst nicht bekannt.

In Wiener Neudorf musste ebenfalls Montagfrüh die Feuerwehr nach einer Karambolage zwischen einem Lkw und einem Pkw auf der B17 ausrücken. Weil das Auto zwischen einer Betonleitwand und dem Schwerfahrzeug eingeklemmt war (s. Dia-Show), war der unverletzte Lenker “gefangen”. Versuche, den Wagen zu verlassen, schlugen ebenso fehl wie das Vor- oder Zurückschieben. Die FF Wiener Neudorf musste den Lkw per Seilwinde zur Seite ziehen. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Tödlicher Verkehrsunfall im Bezirk St. Pölten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen