Tödlicher Forstunfall in Niederösterreich

Am Montagvormittag hat sich in Niederösterreich ein tödlicher Arbeitsunfall ereignet. Ein 75-jähriger Mann kam bei Forstarbeiten ums Leben, gab die Sicherheitsdirektion am Abend bekannt. Der Pensionist war demnach auf dem Muckenkogel im Bezirk Lilienfeld mit Holzschlägerungsarbeiten beschäftigt, als er mit seinem Traktor in einem steil abfallenden Wald rund 20 Meter abstürzte.


Das Fahrzeug überschlug sich bei dem Unfall mehrmals und blieb dann an einem Baum hängen. Der Pensionist wurde unter dem Traktor eingeklemmt. Er schaffte es noch, nach rund zwei Stunden mit seinem Handy seinen Schwiegersohn zu verständigen. Der Schwiegersohn sowie dessen Frau und ein weiterer Bekannter konnten den Mann schließlich finden, zu diesem Zeitpunkt war er noch ansprechbar.

Er konnte laut Sicherheitsdirektion auch unter dem Traktor hervorgezogen werden. Kurz darauf verlor der Gerettete aber das Bewusstsein. Beim Eintreffen der Rettungskräfte war er dann nicht mehr ansprechbar. Der Notarzt des Rettungshubschraubers konnte nur den Tod des Mannes feststellen.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Tödlicher Forstunfall in Niederösterreich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen