Tod in St. Pöltner Pflegeheim: Verdächtiger wieder frei

Alter Mann ist nicht schuldfähig
Alter Mann ist nicht schuldfähig
Nach dem Tod einer 93-jährigen Bewohnerin eines St. Pöltner Pflegeheims vom Heiligen Abend ist der Verdächtige (88) wieder frei. Der betagte Mann ist laut Gutachten nicht schuldfähig, berichtete der ORF NÖ am Montagnachmittag unter Hinweis auf die Staatsanwaltschaft. Es werde daher auch zu keiner Anklage kommen.


Der 88-Jährige befinde sich wieder in einer Pflegeeinrichtung. Er war laut Karl Wurzer, Sprecher der Staatsanwaltschaft, am Christtag im Zuge vorläufiger Anhaltung – entspricht U-Haft – in die forensischen Abteilung des Landesklinikums Mauer überstellt worden.

Wie die Frau ums Leben gekommen ist, sollen weitere polizeiliche Ermittlungen klären. Eine von der Staatsanwaltschaft in Auftrag gegebene Obduktion ergab, dass die 93-Jährige bei einem Sturz eine Schädelfraktur und eine Gehirnblutung erlitten hatte.

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Tod in St. Pöltner Pflegeheim: Verdächtiger wieder frei
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen