Tod einer Frau aus NÖ in Paraguay: Mordprozess in Wr. Neustadt vor Finale

Der Prozess um den Tod einer Frau in Paraguay steht vor dem Finale
Der Prozess um den Tod einer Frau in Paraguay steht vor dem Finale ©APA (Sujet)
Am Dienstag geht am Landesgericht Wiener Neustadt der Prozess um den mysteriösen Tod einer Niederösterreicherin in Paraguay vermutlich ins Finale. Des Mordes angeklagt sind der 55-jährige Ehemann des Opfers und dessen 47-jährige Freundin.
Prozess geht weiter
Zeugen werden befragt
Beginn des Mordprozesses
Festnahme des Ehemannes
Viele Fragen noch offen
Tod in Paraguay: Exhumierung
Ermittlungen zum Fall
Mysteriöser Tod in Paraguay

Das Paar soll die Frau laut Anklage wegen zweier Lebensversicherungen vergiftet haben, was sie zu Verhandlungsbeginn am 3. Juni bestritten.

Tod in Paraguay: Vergiftet aus Habgier?

Die 46-Jährige starb 2011 während eines Aufenthalts zu dritt in dem südamerikanischen Land an Herz- und Atemstillstand, hervorgerufen laut Anklage durch die Verabreichung eines opiathaltigen Schmerzmittels. Der Beschuldigte ließ die Frau noch am Todestag begraben, wobei er verschwieg, dass er der Ehemann war.

Prozess: Gutachten wegen Down-Syndrom

Ursprünglich war der Prozess nur für drei Tage angesetzt. Auf Antrag der Verteidigung musste aber in das gerichtsmedizinische Gutachten eingearbeitet werden, dass die 46-Jährige das Down-Syndrom hatte.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Tod einer Frau aus NÖ in Paraguay: Mordprozess in Wr. Neustadt vor Finale
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen