Tirol: Snowboarder von Lawine getötet

Ein Linzer Snowboarder ist am Mittwoch in Tirol von einer Lawine getötet worden. Sein Freund konnte sich unverletzt aus den Schneemassen retten.

Der 22-Jährige war mit einem Gleichaltrigen, ebenfalls einem Linzer, am Gaislachkogel bei Sölden (Bezirk Imst) im freien Skiraum unterwegs. Dort lösten sie nach Angaben der Gendarmerie zu Mittag ein Schneebrett aus.

Beide Snowboarder wurden von der Lawine erfasst und verschüttet. Einer der beiden konnte sich selbst aus den Schneemassen befreien. Für den anderen kam jede Hilfe zu spät. Er konnte von den Suchmannschaften nur noch tot geborgen werden.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Tirol: Snowboarder von Lawine getötet
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.