Tipps und Tricks für Onlinebewerbungen

Wichtige Tipps und Tricks für die Online-Bewerbung.
Wichtige Tipps und Tricks für die Online-Bewerbung. ©Bilderbox.at
Online-Bewerbungen haben klassische Postbewerbungen fast schon abgelöst und fast alle (größeren) Unternehmen bieten auf ihren Websites die Möglichkeit, sich zu bewerben. Meistens findest du den Zugang über den Button „Jobs".

Bei Firmen, die keine erkennbare Möglichkeit der Online-Bewerbung anbieten, musst du nachfragen, ob E-Mail-Bewerbungen erwünscht sind oder ob du deine Unterlagen klassisch per Post schicken sollst.

Die zwei Formen der Onlinebewerbung sind: Bewerbung über die Website eines Unternehmens (das Online-Bewerbungsformular) oder Bewerbung über E-Mail.

Online-Bewerbungsformulare

Wenn deine Zielfirma auf ihrer Website ein Online-Bewerbungsformular hat, unbedingt nutzen. Firmen schätzen es überhaupt nicht, wenn sie statt der ausgefüllten Bewerbungsformulare seitenlange Bewerbungen als E-Mails bekommen, und bearbeiten sie auch oft nicht. Bei Bewerbungsformularen musst du dir über die Form deiner Bewerbung keine Gedanken machen, du hast keine Möglichkeit, dich irgendwie kreativ auszutoben. Pass aber auf, dass du nicht schlampst. Diese schnelle Möglichkeit, sich zu bewerben, verführt dazu, unvorbereitet die Felder auszufüllen – und dann noch rasch auf „send” gedrückt und schon landen schlampig ausgefüllte Bewerbungen bei den Personalchefs und dann meist auch gleich im digitalen Mistkübel. Was mal weg ist, kannst du nicht mehr korrigieren, also überleg dir vorher genau, was du in das Formular schreibst – besonders dort, wo es die Möglichkeit gibt, einen etwas längeren Text einzufügen.

Bei vielen Online-Bewerbungsformularen kannst du auch Attachments beifügen wie einen persönlichen Bewerbungsbrief, deinen Lebenslauf, ein Foto oder Zeugnisse. Falls du in manche Felder längere Texte einfügen musst, kannst du diese offline in Word oder einer anderen Textverarbeitung vorbereiten und auch sicherheitshalber abspeichern. Erst wenn du alles noch mal kontrolliert hast und die Inhalte wirklich passen, drückst du auf „Senden”!

Für eine Bewerbung, die du via E-Mail verschickst, gelten die gleichen Gestaltungsregeln wie für die Printversionen deiner Unterlagen.

Worauf du bei Online-Bewerbungen besonders achten musst:

  • Keine Massen-Mails, sondern jeweils nur an eine Person adressieren
  • Groß-/Kleinschreibung beachten
  • Neue Rechtschreibung verwenden, keine Mischformen zwischen alter und neuer
  • Gängige Formate verwenden, nicht unbedingt die allerneuesten Versionen
  • Keine „offenen” Dokumente, sondern immer PDFs
  • Keine exotischen Schriftarten, Cliparts, Videos oder Musikdateien
  • Seriöse Mail-Adresse verwenden (Vorname.Nachname@provider.at)
  • Eigene Mail-Signatur erstellen mit Adresse, Telefonnummer, Mailadresse, etc.
  • Gleiche Formatierung bei Bewerbungsschreiben und Lebenslauf
  • Keine flapsigen Formulierungen, kein Du
  • Keine Icons und Emoticons einsetzen
  • In Bezugszeile nicht nur „Bewerbung”, sondern konkreter
  • Keine bunten Hintergründe, keine Animationen
  • Texte genau auf Rechtschreibung, Grammatik und Formatierung prüfen
  • Attachments nicht vergessen (wenn’s doch passiert, keinen Nachsatz mit „Oje, leider vergessen”, sondern die gesamte Mail mit Attachments noch mal schicken)
  • Gesamt-Attachments maximal 200KB, keine Zip-Dateien schicken

(ELFRIEDE GERDENITS)

  • VIENNA.AT
  • Lehrlinge in Wien
  • Tipps und Tricks für Onlinebewerbungen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen