Tipps und Tricks für den schönsten Tag

Auch eine perfekt durchgeplante Hochzeit ist vor kleinen Pannen nicht gefeit. Hier einige Tipps und Tricks wie sie Hoppalas vermeiden bzw. schnell wieder gerade biegen können.

Allgemein
Es sind schon genug Bräute und Bräutigame zusammengebrochen, aus welchen Gründen auch immer. Meistens hat man einen Zuckersturz und einem wird schwarz vor Augen. Deshalb IMMER ein Stück Schokolade oder einen Traubenzucker griffbereit haben.

Reis streuen
Es wird heutzutage häufig nicht gerne gesehen, wenn vor der Kirche oder dem Standesamt Reis gestreut wird, da man erstens leicht darauf ausrutscht und zweitens Lebensmittel nicht verschwenden sollte. Erkundigen Sie sich am besten vorher – denn Konfetti oder Blüten sind mindestens genauso schön! Pannen
Nähzeug für kleine Pannen nicht vergessen!

Luftballons
Bei Spielen mit Luftballons, immer VOLL aufblasen! (Er sollte ja schnell zerplatzen.)

Autofahrt
Wenn Sie sich in der Kolonne mit den Autos zum Standesamt, Kirche oder zur Tafel bewegen, tun Sie das erstens mit genügend Abstand zum Vorderauto und die ganze Kolonne sollte max. 60 KMH fahren da die Gefahr den Blumenschmuck auf der Motorhaube des Brautauto zu verlieren sehr hoch ist.

Nachbarn
Bereiten Sie Ihre Nachbarn darauf vor, dass es ein wenig lauter werden kann und das Parkplätze eventuell ein wenig knapp werden. So drücken diese bestimmt ein Auge zu, wenn mal eine Einfahrt zugeparkt ist.

Geschenke verpacken
Ein Beispiel: Ein Gast überreicht der Braut ein Geschenk das sehr schwer ist. Plötzlich krachte es und die Schachtel bricht durch. Das schöne Porzellan in 1000 Scherben. Tipp: Das Geschenk immer so einpacken, dass nichts damit passieren kann.

Kauf des Brautkleides:

  • Nicht zu viele Freunde und Bekannte mitnehmen zum aussuchen der Ringe, Brautkleid,…. Hier gilt: Zu viele Köche verderben den Brei
  • Der Rat der besten Freundin ist mit Vorsicht zu genießen – sie sieht sich meist selbst in dem Brautkleid. Außerdem könnten unbewusste Neidgefühle geschürt werden.
  • Lassen sie sich beraten! Die Verkäuferinnen im Brautsalon haben Erfahrung und das richtige Gespür, welche Modelle zu Ihnen passen könnten.
  • Nur keinen Stress: Nehmen Sie sich zumindest einen Tag frei, um in aller Ruhe auswählen zu können. Kopfschmuck und Accessoires sollten Sie gleich mit auswählen wenn Sie Ihr Traumkleid gefunden haben.
  • Der Reifrock sollte auf keinen Fall länger als bis zu den Knöcheln reichen, sonst tritt man sehr schnell drauf und stolpert. Es gibt auch Brauthäuser, die nicht darauf achten.
  • Die Brautschuhe eine ½ Nummer größer einkalkulieren und eine kleine Einlegesohle reinlegen. Die Füße werden erfahrungsgemäß vom vielen Stehen dicker – kein Problem, wenn man dann einfach die Sohle rausnehmen kann. Es gab schon Bräute, die am Abend mal kurz die Schuhe ausgezogen haben und dann nicht mehr rein kamen.

Erst gar keine Flecken bekommen

Legen Sie Kleidungsstücke, die Sie ausziehen stets mit der Innenseite nach oben auf Stühle oder Tische. Wenn beispielsweise ein Kellner im Vorbeigehen etwas Sauce vom Teller tropft, bleibt äußerlich alles in Ordnung.

Fleckenentfernung

  • Kaffee: Ist der Fleck noch frisch, etwas Salz darüber streuen. Weiße Stoffe mit Zitronensaft behandeln, ansonsten mit lauwarmen Wasser oder Chlorwasser
  • Rotwein: Sofort Salz auf den frischen Fleck streuen. Außerdem mit Weißwein frottieren und danach in Chlorlauge spülen und waschen.
  • Obst: Weiße Stoffe mit Wasser und Chlorlauge abspülen. Wolle und Seide mit Zitronensaft betupfen und ausspülen. Rote Flecken mit einer Mischung aus ¾ reinem Alkohol und ¼ Wasser frottieren.
  • Schokolade: Mit Wasser und Seife waschen, mit Chlorwasser ausspülen, oder mit Alkohol abtupfen und mit klarem Wasser ausspülen.
  • Blut: Sofort mit Wasser abspülen. Anschließend Waschmittel auf dem Fleck einwirken lassen. Falls noch gelbe Restflecken zurückbleiben, mit Rostschutzmittel behandeln.

Planung
Drei Tage vor der Hochzeit nochmals den ganzen Tagesablauf Stück für Stück in Ruhe durchgehen und prüfen, ob an alles gedacht wurde. Jetzt können kleine Probleme, Schwachstellen und Zeitengpässe noch besprochen und gelöst werden.

Sitzordnung
Machen Sie ein Sitzordnungsmodell an einer Pinwand. Schneiden Sie Tischchen aus und platzieren Sie die Gäste einfach mal ein bisschen umher.

Torte anschneiden
Beim Torten anschneiden empfiehlt es sich, nicht die oberste Torte anzuschneiden. Grund dafür liegt auf der Hand: oben ist der Tortenständer sehr instabil. Und noch ein Tipp: Das Band um die Torte zuerst entfernen und dann los schneiden.

Letzter Tag vor der Trauung:

  • Bereiten Sie sich ruhig und überlegt auf die bevorstehende Trauung vor.
  • Bei großer Nervosität nehmen Sie Baldrian und KEINE Medikamente. (Alkohol + Medikamente ist nicht das Beste!)
  • Feiern Sie nicht den letzten Tag als unverheirateter, sondern gehen Sie früh genug ins Bett. Möglicherweise werden Sie von Kollegen oder Freunden schon sehr früh geweckt.
  • Oft schläft man in der Nacht vor der Trauung nicht so fest und tief wie sonst – verständlich bei der Aufregung. Gegen müde Augen einfach zwei Teebeutel (schwarz) aufgießen, etwas abkühlen lassen und auf die Augen legen. Ist schön beruhigend und macht müde Augen munter.

Planst du deine Hochzeit? Dann bist du hier genau richtig: www.unsere-traumhochzeit.at

  • VIENNA.AT
  • Hochzeit
  • Tipps und Tricks für den schönsten Tag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen