Tiger Lillies präsentieren ihre neue Freakshow beim Salzburger Winterfest

Am kommenden Donnerstag beginnt ein Reigen von Premieren, Aufführungen, Konzerten und Performances beim zehnten Salzburger Winterfest. 16.000 der insgesamt 32.000 aufgelegten Karten sind bereits verkauft.

Beim diesjährigen Zirkusfestival im Salzburger Volksgarten  wird die britische Band Tiger Lillies ihre neue Freakshow erstmals in Österreich präsentieren. Außerdem kommen der Escarlata Circus aus Spanien, der Cirque Aital und der Cie Akoreaco aus Frankreich, der in seinem neuen Stück mit dem Titel “Pfffffff” die russische Zirkustradition vertreten wird.

“Die meisten Menschen kennen die Tiger Lillies durch ihre Musik rund um den wunderbaren Falsettsänger Martyn Jaques“, erläuterte Winterfest-Impresario Georg Daxner im APA-Gespräch. “Aber der beißende Sarkasmus und der eigenartig raue Humor passen fantastisch zum Zirkus, in dem die Tiger Lillies ja nicht zum ersten Mal arbeiten.

Die siamesischen Zwillinge, die in jeder der insgesamt 36 Vorstellungen spektakulär getrennt werden, die Frau mit den drei Herzen, der größte Mann der Welt mit seinen sechs Metern Körpergröße, all das verdichtet sich zu einer akrobatisch anspruchsvollen, zauberhaft schrägen Freakshow, für die die Salzburger bereits mehr als 7.000 Karten reserviert haben.” Die Premiere ist am kommenden Donnerstag im Theaterzelt, gespielt wird fast täglich bis zum 6. Jänner 2011.

Ab Freitag, dem 26. November, präsentiert der Escarlata Circus in einem winzigen, gerade einmal 49 Besucher fassenden Zirkusrondeau seine neue, virtuos-witzige Koch-Show, bei er es reichlich blutrünstig zuzugehen scheint. Zumindest fliegen die Messer laut Daxner furchterregend tief. Die Produktionen von “La Piste La” (Cirque Aital) und “Pfffffff” (Cie Akoreaco) richten sich in ihrer virtuosen Verspieltheit vor allem an Familien.

Gänzlich neu, wirtschaftlich extrem riskant und doch als fester Bestandteil dieses Festivals geplant sind die Angebote im Spiegelzelt. In diesem 102 Jahre alten Jugendstilzelt werden 24 lokale Musik-, Theater- und Performancegruppen insgesamt 28 Abende gestalten. Im Programmheft sind unter anderen Karl Merkatz mit seinem Märchenprogramm, Beni Schmid mit dem Diknu-Schneeberger-Trio, Erika Stucky, The Merry Poppins, das Österreichische Ensemble für Neue Musik, “Geile Gedichte” mit Musik, oder eine Tango-Performance zum Mitmachen angekündigt. “Natürlich können die Salzburger die meisten dieser Gruppen auch auf anderen Bühnen der Stadt erleben. Aber die Atmosphäre in diesem gut geheizten Zelt im winterlichen Volksgarten ist einzigartig. Und darum geht es schließlich auch”, so Daxner, der mit seinem Winterfest heuer stark expandiert hat und insgesamt 1,1 Mio. Euro umsetzt. Nur 250.000 davon sind durch Subventionen und Sponsoren gesichert.

  • VIENNA.AT
  • Salzburg-News
  • Tiger Lillies präsentieren ihre neue Freakshow beim Salzburger Winterfest
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen