Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Tierschutzvolksbegehren beginnt: Zahlreiche Promis als Unterstützer

Promis wie Dominic Thiem und Elfriede Ott machen sich für den Tierschutz stark
Promis wie Dominic Thiem und Elfriede Ott machen sich für den Tierschutz stark ©APA/HERBERT PFARRHOFER / Pixabay (Sujet) / APA/HERBERT PFARRHOFER
8.401 Unterschriften als Ziel: Für das geplante Tierschutzvolksbegehren können ab sofort Unterstützungserklärungen abgegeben werden. Die Organisatoren präsentierten am Dienstag in Wien zudem ein Personenkomitee, dem u.a. Tennis-Star Dominic Thiem und Schauspielerin Elfriede Ott angehören.

Mindestens 8.401 Unterschriften auf Bezirks – und Gemeindeämtern oder per Handysignatur sind für die Festlegung einer Eintragungswoche nötig. Mehr als 50 Prominente teilen die Anliegen des Volksbegehrens bereits, berichtete Initiator Sebastian Bohrn Mena.

Namhafte Unterstützer unterschreiben für den Tierschutz

Im Unterstützungskomitee wirken etwa auch Fußball-Legende Toni Polster, die Schauspielerinnen Verena Altenberger, Erni Mangold, Nicole Beutler und Kristina Sprenger mit. “Für weniger Fleisch, aus besserer Haltung, von heimischen Bauern”, wollte Mangold das Volksbegehren unterzeichnen. “Tiere brauchen dringend unsere Unterstützung”, wurde Tennis-Ass Thiem in einer Aussendung zitiert.

8.401 Unterschriften für Tierschutzvolksbegehren nötig

“In einem ersten Schritt wollen wir nun die gesetzlich benötigten 8.401 Unterschriften für die Eintragungswoche sammeln und danach die 100.000, die wir für die parlamentarische Behandlung benötigen”, betonte Bohrn Mena. Zu den wichtigsten Forderungen des Volksbegehrens zählen Verbesserungen in der Landwirtschaft, etwa ein Ende für die betäubungslose Ferkelkastration und des Todes von männlichen Küken am ersten Lebenstag oder auch ein Stopp der Langstreckentransporte von Kälbern.

>>Mehr zum Tierschutzvolksbegehren lesen Sie hier

(apa/red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Tierschutzvolksbegehren beginnt: Zahlreiche Promis als Unterstützer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen