Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Theaterprojekt in Wien: "Stammbuch 1938" - Nachrichten aus der Barberei

Die Vorstellungen finden in Wien bei freiem Eintritt statt.
Die Vorstellungen finden in Wien bei freiem Eintritt statt. ©(© Armin Bardel
Im November 1938 fand in Wien die Reichskristallnacht statt, diese Nacht war der Beginn einer Zeit voll Vertreibung und Vernichtung. Zum Gedenken an diese Zeit, hat eine Wiener Gruppe das Projekt "Stammbuch 1938" entwickelt, das unter anderem im Volkskundemuseum Wien gezeigt wird.

1938: In der Nacht von 9. auf den 10. November fanden im gesamten Deutschen Reich Progrome gegen die jüdische Bevölkerung statt. Diese Nacht wird auch als “Reichskristallnacht” bezeichnet. Damit begann die systematische Vertreibung, Enteignung und Vernichtung der Juden in der Zeit des Nationalsozialismus.

Eine Wiener Gruppe „Zenith Productions für Theater und Musik“, hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Opfern zu Gedenken. Seit 1995 gibt es mehrere Projekte, die an diese Jahre erinnern sollen.

Stammbuch 1938: Projekt im Volkskundemuseum Wien

Stammbuch 1938 – Nachrichten aus der Barbarei, ist eine poetische Reise, die von Musik begleitet wird. Für die Vorstellungen, die in den verschiedenen Museen und Amtshäuserin in Wien statt finden, wurden Texte von Ilse Aichinger, Erich Kästner, Frederic Morton, Ruth Winkelmann und Wolfgang Borchert herangezogen. Der Titel “Stammbuch” kommt daher, dass sich die einzelnen Szenen, wie die Seiten eiens Poesi-Albums, unterschiedliche mit Liedern oder musikalischen Übergängen aneinander reihen.

Vorstellungen in Wien bei freiem Eintritt

  • Amtshaus für den 4. Bezirk (1040 Wien, Favoritenstraße 18): Mo., 5.11., 19 Uhr
  • Volkskundemuseum Wien (1080 Wien, Laudongasse 15-19): Di., 6.11., ca. 21.00 Uhr (im Anschluss an die Eröffnung der Ausstellung „Das Herz so schwer wie Blei – 
    Kunst und Widerstand im Ghetto Theresienstadt“)
  • Volkskundemuseum Wien (1080 Wien, Laudongasse 15-19): Mi., 7.11., 20 Uhr
  • Amtshaus für den 2. Bezirk (1020 Wien, Karmelitergasse 9): Fr., 9.11., 19 Uhr
  • Amtshaus für den 5. Bezirk (1050 Wien, Schönbrunner Straße 54): Mo., 12.11., 19 Uhr
  • Volkskundemuseum Wien (1080 Wien, Laudongasse 15-19): Di., 13.11., 20 Uhr
  • Volkskundemuseum Wien (1080 Wien, Laudongasse 15-19): Mi., 14.11., 20 Uhr

Eintritt: freiwillige Spende

(Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Theaterprojekt in Wien: "Stammbuch 1938" - Nachrichten aus der Barberei
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen