The Rules of Poker: Ein Regelbuch für Poker

The Rules of Poker
The Rules of Poker ©Casinos Austria
Poker hat viele Regeln: International weichen die Normen bei den Tunieren teilweise stark voneinander ab. Dabei gibt es viele Interpretationen wenn es darum geht: Wer beim Showdown zuerst die Karten öffnen muss oder ob eine Aussage binden ist.

Darf man während einer Hand über seine Karten sprechen? Das ist eine weitere Frage die sich stellt, wenn es darum geht, welche Regeln es beim Poker eigentlich gibt und ob diese sich ändern, wenn mann auch international mal eine Runde spielt. Genau für diese Situationen hat die International Federation of Poker (IFP) ein allgemein gültiges Regelbuch “The Rules of Poker” entworfen. In Zukunft sollten sich alle Turnierveranstalter an diese Regeln halten.

Die Regeln beim Poker in Buchform

Die Austrian Pokersport Association (APSA) hatte einen maßgeblichen Anteil an der Entwicklung des Regelbuches für  Poker. Neben dem APSA Regelwerk dienten die Richtlinien der TDA (Tournament Directors Association), WSOP (World Series Of Poker), EPT (European Poker Tour), BSOP (Brazilian Series Of Poker) und der FIDPA (Fédération Internationale de Poker Association) als Grundlage für die Erstellung dieses Buches. Im IFP Rules Committee sitzen, die in der Pokerszene weltweit bekannten Herren, David Flusfeder (UK/US), Devanir Campos (Brasilien), Roy Houghton (UK), Thomas Kremser (Österreich) und James McManus (US). Der Titel wird gemeinsam mit dem Limehouse Verlag produziert und vertrieben. Limehouse Chef Bobby Nayyar ist selbst ein großer Pokerfan und freut sich auf die Zusammenarbeit mit der IFP. Man hat vor jedes Jahr eine neue Pokerlektüre unter dem Namen „IFP Books“ auf den Markt zu bringen.

The Rules of Poker“ ist bereits in digitaler (um 7,80 Euro) oder gebundener Form (17,99 Euro) erhältlich und ein Must have für die Spieler.

  • VIENNA.AT
  • Poker
  • The Rules of Poker: Ein Regelbuch für Poker
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen