Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Teuerste Oldtimer der Welt in Wien

Am Donnerstag startet der erste Louis Vuitton Classic Boheme Run in Österreich.

52 Oldtimer aus 20 Ländern werden von Ungarn kommend in Begleitung einer Eskorte von Polizeifahrzeugen und Autos des Modelabels am Abend eintreffen und am Heldenplatz für erwartete 10.000 Schaulustige ausgestellt. Für die stolzen Eigentümer findet ein Ball in der Hofburg statt.

Das Liebhabertreffen wird Nachteile für Verkehrsteilnehmer bringen: Von etwa 15.00 bis 19.00 Uhr wird der Michaelerplatz am Donnerstag mit allen Zufahrtsstraßen gesperrt, am Freitag von 8.00 Uhr bis 9.00 Uhr der Ring zwischen dem äußeren Burgtor und Babenbergerstraße. Das sagte Georg Samuely von der Sicherheits- und Verkehrspolizeilichen Abteilung.

Donnerstag gegen 16.00 Uhr fahren die Wagen über den Grenzübergang Nickelsdorf via Guntramsdorf über die Route Margaretenstraße, Triesterstraße und Ring zum Heldenplatz. Dort werden die Autos ab 18.00 Uhr mit Scheinwerfern beleuchtet und für die Besucher zur Schau gestellt. Die folgende Nacht über stehen sie unter Bewachung durch Sicherheitskräfte.

Ab 20.00 Uhr lädt Louis Vuitton in der Hofburg zum Ball mit Dinner und Einlage des Staatsopernballetts. Viele Prominente wie Thomas Gottschalk, Erol Sander, Elke Winkens, Willhelm Holzbauer, der französische Botschafter Pierre Viaux, Hans Dichand sowie Life-Ball-Organisator Gerry Keszler haben sich angesagt, so die Firma PR International im Gespräch mit der APA.

Freitag früh wird Vize-Bürgermeisterin Grete Laska um 8.30 Uhr beim äußeren Burgtor den Startschuss für die Rückfahrt geben. Die Oldtimer sollen im Konvoi über den gesperrten Abschnitt des Rings Österreich Richtung Tschechien verlassen.

An die 10.000 Oldtimer-Fans werden erwartet, die Liebhaberobjekte aus den Baujahren 1914 bis 1968 der Marken Bugatti, Ferrari, Rolls Royce, Aston Martin, Cadillac, Maserati, BMW, Patra, Alfa Romeo und viele mehr bewundern wollen. Gezeigt werden einzigartige Sammlerstücke wie der Original Mercedes Benz von 1928 von Sir Arthur Conan Doyle, dem Erfinder des berühmten Detektivs Sherlock Holmes, und der teuerste Klassiker, ein Ferrari 250 GTO aus 1962 im Wert von zehn Millionen Euro.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Teuerste Oldtimer der Welt in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen