Terrorzelle: Drittes Mitglied in Kanada festgenommen

Einen Tag nach der Festnahme von zwei Terrorverdächtigen in Kanada haben die Behörden ein weiteres Mitglied einer mutmaßlichen islamistischen Terrorzelle festgenommen. Die dreiköpfige Gruppe sei eine "ernste Bedrohung" für die Sicherheit in Kanada gewesen, sagte Polizeivertreter Serge Therriault am Donnerstag vor Journalisten. Der dritte Verdächtige wurde demnach im Ort London in der Provinz Ontario gefasst.
Kanadische Polizei inspiziert Haus

Ermittlungen zufolge hätten die 26, 28 und 30 Jahre alten Männer eine Terrorzelle für Anschläge in Kanada gegründet, sagte Therriault. In den Wohnungen der drei Männer wurden demnach umfassende Anleitungen und Materialien zum Bombenbau gefunden. Die Funde wiesen daraufhin, dass die Verdächtigen den Bau von Sprengsätzen “zu terroristischen Zwecken geplant” hätten. Der Kongress der Muslime in Kanada zeigte sich “geschockt” von den Festnahmen.

In der kanadischen Hauptstadt Ottawa hatte die Polizei am Mittwoch die ersten beiden Terrorverdächtigen festgenommen. Der dritte Mann wurde dann am Donnerstagmorgen in dem Ort London in der Provinz Ontario verhaftet. Begleitet von einem massiven Sicherheitsaufgebot wurden die beiden zuerst festgenommenen Männer am Donnerstag einem Richter vorgeführt. Ihnen werden “terroristische Taten” vorgeworfen. Eine Anhörung vor Gericht wurde für den 1. September festgesetzt.

Die Männer, die alle arabisch klingende Namen tragen, werden beschuldigt, Sprengstoffanschläge in Kanada geplant und Verbindungen zum Terrornetzwerk Al-Kaida gehabt zu haben. Die kanadischen Behörden vermuten, dass mindestens einer der Verdächtigen in der Vergangenheit im Ausland im Bombenbau geschult wurde. Einer der Männer soll zudem in Verbindung stehen mit einer Gruppe von Aufständischen in Afghanistan.

Die kanadischen Sicherheitsbehörden hatten die Männer den Angaben zufolge rund ein Jahr unter Beobachtung. Der Zugriff sei nun erfolgt, da ein Mitglied der Gruppe mit Geld Aufständische in Afghanistan beim Kauf von Waffen habe unterstützen wollen.

Kanadischen Medienberichten zufolge soll der am Donnerstag verhaftete dritte Mann ein in Kanada geborener früherer Medizinstudent sein, der im Jahr 2008 in traditioneller afghanischer Kleidung an der Fernseh-Talentshow “Canadian Idol” teilnahm und den Popstar Michael Jackson imitierte. Ein weiteres Mitglied der Gruppe arbeitete demnach als Röntgentechniker in einem Krankenhaus in Ottawa, wo er mit Frau und Kind lebte. Über den dritten Verdächtigen wurde zunächst wenig bekannt.

Die Polizei sprach nach den ersten Festnahmen von “sehr ernsten” Anschuldigungen gegen die Verdächtigen. Möglicherweise seien diese vergleichbar mit den 2006 vereitelten Sprengstoffanschlägen auf mehrere kanadischen Einrichtungen – unter anderem die Börse, Geheimdienstbüros und ein Atomkraftwerk.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Terrorzelle: Drittes Mitglied in Kanada festgenommen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen