Terrorverdächtiger 14-Jähriger aus NÖ abgängig

Fahndungsmaßnahmen wurden eingeleitet
Fahndungsmaßnahmen wurden eingeleitet
Ein im Herbst in St. Pölten festgenommener und wieder entlassener terrorverdächtiger Jugendlicher ist seit Dienstag abgängig, wie die Landespolizeidirektion Niederösterreich mitteilt. Der 14-Jährige dürfte sich den Ermittlungen zufolge am späten Dienstagnachmittag im Bereich Wien-Hütteldorf aufgehalten haben. Fahndungsmaßnahmen wurden eingeleitet, hieß es.


Die Staatsanwaltschaft St. Pölten ordnete nach gerichtlicher Bewilligung eine Festnahme an. Die Amtshandlung werde vom Landesamt Verfassungsschutz geführt. Sachdienliche Hinweise werden an das Landesamt Verfassungsschutz, Telefonnummer 059133-30, oder jede andere Polizeidienststelle erbeten.

Der 14-Jährige war am 28. Oktober 2014 wegen des dringenden Verdachts, das Verbrechen der terroristischen Vereinigung, das Vergehen der Anleitung zur Begehung einer terroristischen Straftat, sowie das Vergehen der gefährlichen Drohung begangen zu haben, festgenommen worden. Nach einer Haftprüfung wurde er am 11. November “unter Anwendung von gelinderen Mitteln” enthaftet. Die Bewährungshilfe sei aufgefordert worden, regelmäßig zu berichten, hieß es damals.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Terrorverdächtiger 14-Jähriger aus NÖ abgängig
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen