Tennis: Zverev schafft Halbfinal-Einzug bei Erste Bank Open in Wien

Alexander Zverev ist bei den Erste Bank Open in Wien der Halbfinal-Einzug gelungen.
Alexander Zverev ist bei den Erste Bank Open in Wien der Halbfinal-Einzug gelungen. ©APA/GEORG HOCHMUTH
Carlos Alcaraz wird im Halbfinale der mit 2,09 Millionen Euro dotierten Erste Bank Open gegen Alexander Zverev antreten. Der 18-Jährige Spanier schlug am Freitag Matteo Berrettini mit 6:1,6:7(2),7:6(5), Zverev bezwang den Kanadier Felix Auger-Aliassime mit 6:4,3:6,6:3.
Alcaraz erster Halbfinalist

Gegen seinen nächsten Gegner ist Carlos Alcaraz Außenseiter, denn Olympiasieger Alexander Zverev ist nach dem Aus des topgesetzten Stefanos Tsitsipas und Berrettinis der am höchsten gesetzte verbliebene Spieler - und ebenfalls in starker Form. Im insgesamt fünften Duell mit dem drei Jahre jüngeren Auger-Aliassime revanchierte sich der 24-jährige Hamburger für die jüngst im Wimbledon-Achtelfinale erlittene Fünf-Satz-Niederlage. Er führt im Head-to-Head nun mit 4:1. Die Entscheidung fiel im umkämpften, rund 16 Minuten dauernden sechsten Game des dritten Satzes, als Zverev letztlich seinen sechsten Breakball zum 4:2 nutzen konnte.

Zverev schaffte Halbfinal-Einzug bei Erste Bank Open in Wien

"Ich freue mich, dass ich im Halbfinale bin. Es war ein schwieriges Match, das ich mir selber ein bisschen schwer gemacht habe", meinte Zverev noch in der Halle und bezog sich auf einen verschlagenen Volley, der ihm einen Aufschlagverlust eingebracht hat. "Den würde jeder einzelne Zuschauer hier ins Feld spielen", meinte er lachend zu den Fans. "Man sieht halt, dass auch Profis Menschen sind."

Erste Bank Open: Zverev vor Tennis-Match gegen Alcaraz gewarnt

Vor dem nächsten Duell mit Alcaraz, den er in der ersten Acapulco-Runde dieses Jahr noch mit 6:3,6:1 vom Platz geschossen hatte, ist Zverev gewarnt. "Er hat sich seither extrem verbessert. Er hat das Viertelfinale der US Open erreicht und spielt das beste Tennis seines Lebens. Er wird sich noch enorm verbessern. Als ich noch so jung war, vor gefühlt sehr, sehr langer Zeit, da hat man keinen Druck." Und dies sehe man Alcaraz an. "Ich habe gesagt, 2023 wird er in den Top Ten stehen - vielleicht wird es auch noch schneller gehen."

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien-Sport
  • Tennis: Zverev schafft Halbfinal-Einzug bei Erste Bank Open in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen