Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Teilnehmerrekord beim 4. Global 2000 Fairness Run

Der 4. Global 2000 Fairness Run war ein voller Erfolg.
Der 4. Global 2000 Fairness Run war ein voller Erfolg. ©Global 2000 Fairness Run/Leo Hagen
Beim Global 2000 Fairness Run auf der Mariahilfer Straße soll auf die Forderung nach fairen Bedingungen in der Sportbekleidungsindustrie aufmerksam gemacht werden.

Über 1.800 Läuferinnen und Läufer sprengten am Donnerstag einmal mehr den Teilnehmerrekord beim 4. Global 2000 Fairness Run auf der Mariahilfer Straße in Wien. Im Zentrum der Veranstaltung standen die Forderung nach fairen Bedingungen in der Sportbekleidungsindustrie sowie nach gesunden, glyphosatfreien Lebensmitteln für alle

Prominente Unterstützung gab es von Mittelstreckenläufer Andreas Vojta und Ex-Bundesliga-Kicker Peter Hackmair. “Ich unterstütze den Global 2000 Fairness Run, weil ich wissen möchte, unter welchen Bedingungen meine Laufkleidung hergestellt wird. Fairness geht uns alle an und sollte gerade im Sport schon längst Ehrensache sein”, so der frühere Mittelfeldspieler der SV Ried und Wacker Innsbrucks.

  • VIENNA.AT
  • Wien-Sport
  • Teilnehmerrekord beim 4. Global 2000 Fairness Run
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen