Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Teenager griffen Wiener Polizisten an

Bei den Vorfällen wurde niemand verletzt.
Bei den Vorfällen wurde niemand verletzt. ©APA-FOTO: HERBERT P. OCZERET
Zwei Teenager wurden am Donnerstag bei Polizeieinsätzen in Wien aufgehalten und leisteten daraufhin Widerstand gegen die Staatsgewalt. Einer versuchte sogar die Waffe eines Polizisten zu entreißen.

Zwei Jugendliche sind am Donnerstag bei Polizeieinsätzen in Wien-Donaustadt und Rudolfsheim-Fünfhaus wegen versuchten Widerstands gegen die Staatsgewalt vorläufig festgenommen worden. Bei der Amtshandlung in der Wagramer Straße soll ein des Ladendiebstahls beschuldigter 16-Jähriger versucht haben, einem Polizisten die Dienstwaffe zu entreißen. Der Beamte des Stadtpolizeikommandos "konnte dies verhindern und den Beschuldigten unter Anwendung von Körperkraft zu Boden bringen".

Rauchender Teenie am Westbahnhof

Ein 14-Jähriger hatte indes auf dem Areal des Westbahnhofs am Europaplatz verbotenerweise geraucht. Bei der Ausweiskontrolle habe der Jugendliche den Polizisten "vor die Füße gespuckt und diese mit Schlägen angegriffen", berichtete Polizeisprecher Heinz Holub. Verletzte gab es bei keiner der beiden Amtshandlungen.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Teenager griffen Wiener Polizisten an
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen