Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Teddy Pawlowski kehrt zur Akademie Vorarlberg zurück

©Stiplovsek
Nach sechsjähriger Pause übernimmt der Pole wieder einen Trainerjob

Bereits frühzeitig konnte AKA-Leiter Didi Berchtold das Trainerteam  der AKA Hypo Vorarlberg für die Saison 2020/2021 fixieren.

Fünf der sechs Trainer verlängerten ihren Vertrag für eine weitere Saison. Einzig Walter Bitriol, letztjähriger Cheftrainer der U16 Mannschaft, verlässt die AKA. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Walter für seine geleistete Arbeit und alles Gute für die weitere Zukunft!

Neuer U15 Cheftrainer ist ein alter Bekannter: Tadeusz „Teddy“ Pawlowski kehrt nach sechseinhalb Jahren wieder zurück nach Vorarlberg und übernimmt gemeinsam mit Co-Trainer Ahmet Cil die jüngste der drei Mannschaften. Teddy war bereits viele Jahre Trainer der AKA Vorarlberg, ehe er im Winter 2013/2014 nach Polen zu seinem Heimatverein „Slask Wroclaw“ zurückkehrte, wo er in den vergangenen Jahren verschiedene Positionen ausübte (Cheftrainer, Sportdirektor, Akademieleiter).

Das Trainerteam der AKA Hypo Vorarlberg in der Saison 2020/2021 sieht somit wie folgt aus:

Mannschaft Trainer   Co-Trainer U15   Teddy Pawlowski  Ahmet Cil

U16   Helmut Hafner  Robert Pockenauer

U18   Heinz Fuchsbichler Björn Gasser

VFV-Präsident Dr. Horst Lumper zeigt sich über das Trainerteam für die anstehende Saison hoch erfreut: „Ich freue mich sehr, dass es uns gelungen ist, ein exzellentes Trainerteam für die Akademie zu gewinnen. Ich bin überzeugt, dass wir mit diesem Trainerstab die bestmöglichen Voraussetzungen für die Ausbildung unserer jungen TalTeddy Pawlowski einen alten Bekannten und erfahrenen Trainer in Vorarlberg.“

Auch AKA-Leiter Didi Berchtold freut sich auf die anstehenden Aufgaben mit dem Trainerteam: „Ich freue mich sehr auf die neue Saison. Mit Teddy  Pawlowski, der in den letzten Jahren im Ausland im höchsten ProfifußballBereich tätig war, haben wir einen super Menschen dazugewonnen, der auch schon viel Erfahrung im Nachwuchsfußball gemacht hat. Ich bin absolut davon überzeugt, dass wir alle auch von Teddy viel lernen können und mit ihm unser gemeinsames Trainings- und Spielkonzept weiter verbessern können, um den Spieler die bestmöglichste Ausbildung zu bieten.“

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Teddy Pawlowski kehrt zur Akademie Vorarlberg zurück
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen