Taxi 40 100 unterstützt das Projekt "Wiener Charta"

Das Taxiunternehmen 40 100 beteiligt sich am Projekt "Wiener Charta"
Das Taxiunternehmen 40 100 beteiligt sich am Projekt "Wiener Charta" ©Bilderbox
Ab 19. März 2012 startet ein innovatives Projekt der Stadt Wien: die "Wiener Charta." Unter dem Motto "Zukunft gemeinsam leben“ will man sich bei der Aktion von Rot-Grün für ein harmonisches Miteinander in Wien einsetzen. Tatkräftig unterstützt wird die Initiative vom Unternehmen Taxi 40 100.
Das Projekt "Wiener Charta"
Umweltfreundliche 40 100-Taxis

Die einzigartige Initiative Wiener Charta hat sich zum Ziel gesetzt, dass die wesentlichen Grundsätze für ein gutes Zusammenleben von den Wienerinnen und Wienern selber erarbeitet und festgeschrieben werden sollen. Taxi 40 100 war von Beginn an von dem Projekt begeistert und hat seine Zusammenarbeit bezüglich des Wiener Verkehrs zugesagt.

Wiener Charta soll Lebenswünsche ergründen

Die Wiener Charta soll Auskunft geben, was den Wienerinnen und Wienern in einer funktionierenden Stadt wichtig ist. Die Charta soll in einer völlig neuen, offenen und transparenten direkten Kommunikation mit den WienerInnen entstehen. Mit dem Charta-Projekt wird die Stadt die Menschen miteinander ins Gespräch bringen und Antworten auf folgende Fragen finden: Wie wollen sie leben? Was wird von anderen Mitbürgern erwartet? Was ist man selber bereit dafür zu tun?
Bei dieser europaweit einzigartigen Form der BürgerInnenbeteiligung können und sollen alle Menschen, die in Wien leben, mitmachen und ihre Vorstellungen und Ideen für ein gutes Zusammenleben aller einbringen. Ab 19. März werden online und offline die Themen der Wienerinnen und Wienern gesammelt. Im November 2012 wird „Wiener Charta. Zukunft gemeinsam Leben“ der Öffentlichkeit präsentiert.

Taxi 40 100 unterstützt in Sachen Verkehr

Taxi 40 100, die größte Taxivermittlungszentrale Österreichs, war von Anfang an von diesem neuen Projekt begeistert und sagte gleich die Mitarbeit zu. Als größte Funkvermittlungszentrale Österreichs will Taxi 40 100 den Wienerinnen und Wienern eine Diskussionsplattform zu wichtigen Belangen des Verkehrs bieten. Doch nicht nur Taxis als Aushängeschild des Wien-Bildes, sondern auch öffentliche Verkehrsmittel, Radfahrer, Autofahrer u.v.m. sollen hier eine Basis für ihren Meinungsaustausch finden.

Die Wienerinnen und Wiener sollen im gemeinsamen Diskurs feststellen, was ihnen persönlich wichtig am Wiener Nahverkehr ist. Es geht um alle, denn: Zusammenleben geht uns alle an. Am Ende des Beteiligungsprozesses werden jene Prinzipien für ein gutes und respektvolles Zusammenleben stehen, die die Menschen, die in Wien leben, in einem mehrmonatigen Prozess erarbeitet haben. Damit soll jeder einzelne Mensch, der in Wien lebt, von der innovativen Wiener Charta profitieren können.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Taxi 40 100 unterstützt das Projekt "Wiener Charta"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen