Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Tausende besuchten Fest der evangelische Kirchen am Wiener Rathausplatz

Das Fest am Rathausplatz war gut besucht
Das Fest am Rathausplatz war gut besucht ©APA
Die evangelischen Kirchen in Österreich haben am Wiener Rathausplatz am Samstagnachmittag "500 Jahre Reformation" mit einem großen Fest gefeiert.
Fest am Rathausplatz
"500 Jahre Reformation" am Rathausplatz

Zu den Höhepunkten zählten der Auftritt der liberianischen Friedensnobelpreisträgerin Leymah Gbowee sowie die Vorstellung eines “Reformobils” – einer von Kindern und Jugendlichen gestalteten “Zeitmaschine”. Laut den Veranstaltern besuchten mehrere Tausend Menschen das Fest.

Tausende waren beim “500 Jahre Reformation”-Fest am Rathausplatz

Das gemeinsame Fest von drei evangelischen Kirchen im Land – den Lutheranern, den Reformierten und den Methodisten – zählt zu den Höhepunkten des heurigen Reformationsjahres. Vor 500 Jahren, genau am 31. Oktober 1517, hatte Martin Luther seine Thesen veröffentlicht. In Österreich leben etwa 303.000 evangelische Christen.

Motto: “Reformation bewegt”

Das Motto der Feier auf dem Rathausplatz lautete “Reformation bewegt”. Die Veranstaltung war auch als “Green Event” zertifiziert, also als besonders umweltschonend. Neben dem lutherischen Bischof Michael Bünker waren auch die Spitzen der anderen evangelischen Kirchen vertreten. Hauptaugenmerk lag aber auf den “Mutmachern” – neben Nobelpreisträgerin Gbowee waren dies die palästinensische Friedensaktivistin Sumaya Farhat-Naser und Thomas Korbun, Vorstandsvorsitzender der humanitären Organisation “SOS Mediterranee” in Deutschland.

Insgesamt 60 Programmpunkte gab es auf dem Rathausplatz, darunter musikalische Darbietungen, Kurzfilme und Lesungen. Ein weiterer Höhepunkt zum historischen Jubiläum ist der offizielle Reformationsempfang im Wiener Musikverein am 24. Oktober. Dabei werden neben den evangelischen Kirchenspitzen auch Bundespräsident Alexander Van der Bellen und der römisch-katholische Kardinal Christoph Schönborn erwartet.

(APA/Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Tausende besuchten Fest der evangelische Kirchen am Wiener Rathausplatz
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen