Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Tausende Besucher am Grab der Queen Mum

Das Grab der Königinmutter zieht tausende Besucher an. Rund 5.000 Menschen haben allein am Sonntag auf Schloss Windsor das Grab der verstorbenen Königinmutter besucht.

Einige der Trauernden warteten drei Stunden auf Einlass in die St.-Georgs-Kapelle, wo die sterblichen Überreste von „Queen Mum“ ruhen.

Der Buckingham-Palast erklärte, wegen des großen Andrangs werde die Öffnungszeit der Kapelle verlängert. Bis kommenden Freitag ist der Eintritt frei, anschließend sollen Besucher des Grabs den regulären Eintritt für die Besichtigung von Schloss Windsor bezahlen. Möglicherweise werde aber auch der Zeitraum des freien Eintritts verlängert, hieß es.

Die Mutter von Königin Elizabeth II. starb am 30. März im Alter von 101 Jahren und wurde neben ihrem Mann, König Georg VI., beigesetzt, der 1952 starb. Ebenfalls in dem Gewölbe befindet sich die Urne mit der Asche ihrer Tochter Prinzessin Margaret, die vor zwei Monaten im Alter von 72 Jahren gestorben war.

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Tausende Besucher am Grab der Queen Mum
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.