Tausende bei Begräbnis von Angelo Vassallo in Italien

Tausende Menschen beteiligten sich am Freitag im süditalienischen Acciaroli in der Region Kampanien am Begräbnis des Bürgermeisters der Badeortschaft Pollica, Angelo Vassallo, der am Sonntag in seinem Auto erschossen worden ist. Am Begräbnis nahmen mehrere hochrangige Politiker, darunter Italiens Oppositionschef Pierluigi Bersani und Umweltministerin Stefania Prestigiacomo, teil.
Begräbnis von BG Angelo Vassallo
Politiker in Süditalien erschossen

Der 57-jährige Mitte-links-Politiker wurde Augenzeugen zufolge am Steuer seines Autos ermordet und von seinem Bruder tot aufgefunden. Die Polizei erklärte, die Tat aus dem Hinterhalt erinnere an Hinrichtungen der Camorra. Vassallo war für sein Engagement für die Umwelt bekannt. Im Jänner führte er ein Bußgeld von 1.000 Euro für Menschen ein, die Zigarettenstummel auf die Straße werfen. Mit einer gezielten Strategie erreichte er zudem eine besonders gute Wasserqualität im Meer von Pollica.

Präsident Giorgio Napolitano rief die Justizbehörden auf, so rasch wie möglich die Täter aufzuspüren. Vassallo sei wegen seines Einsatzes für den Umweltschutz ein Beispiel für das ganze Land gewesen, sagte Napolitano in einer Botschaft an die Angehörigen.

Die Gegend im Süden der Region Kampanien ist berühmt für ihre archäologischen Schätze und sauberen Strände. 1991 wurden bedeutende Teile des Gebietes zum Nationalpark erklärt, 1998 zum Unesco-Welterbe der Menschheit.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Tausende bei Begräbnis von Angelo Vassallo in Italien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen