Taucharbeiten am Montag eingestellt

Die Tauchgänge zur Hebung der in der Donau bei Wien gesunkenen „Grein“ sind am Montag gegen 15.10 Uhr eingestellt worden - am Dienstag sollen die Arbeiten wieder aufgenommen werden.

Anschließend wurde noch das Bergeschiff in Position gebracht, bevor die Arbeiten bis zum nächsten Tag pausierten, sagte Tauchoffizier Anton Matejka von der Wiener Polizeispezialeinheit WEGA am Nachmittag zur APA.


Bisher sei das Boot nur an Bug und Heck markiert worden. Die Kette, mit der das Wrack unter Wasser näher zum Ufer gezogen werden sollte, wird erst morgen angebracht. Am Vormittag wollen die Einsatzkräfte die Arbeiten wieder aufnehmen.

  • Donau-Unfall: Bergung beginnt
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Taucharbeiten am Montag eingestellt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.