Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Taschenalarme am Wiener Stephansplatz verteilt: Andrang groß

Bei der Verteilung der Taschenalarme am Wiener Stephansplatz.
Bei der Verteilung der Taschenalarme am Wiener Stephansplatz. ©APA
Am frühen Samstagnachmittag hat die Wiener Polizei am Stephansplatz Taschenalarme verteilt. Die Geräte stießen auf großes Interesse - vor allem bei Frauen, die hofften, sich damit vor etwaigen Übergriffen schützen zu können. Auch das subjektive Sicherheitsgefühl soll damit erhöht werden.

Taschenalarme seien “das geeignetste Mittel, wenn sich jemand schützen will”, sagte ein Sprecher gegenüber der APA. Deswegen empfehle man die Geräte auch nicht nur anlassbezogen, sondern generell. Im Zuge der Verteilung erklärten Polizisten die Handhabung der Alarme und das richtige Verhalten in Notsituationen. Die Geräte produzieren ein 110 Dezibel lautes Signal, das Täter abschrecken und die Umgebung aufmerksam machen soll.

Die Aktion ist Teil der Präventionsarbeit gegen Gewalt an Frauen.

(apa/red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Taschenalarme am Wiener Stephansplatz verteilt: Andrang groß
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen