Tarifreform bei den Wiener Bädern: Bonuskarten ersetzen Monatskarten

Die Wiener Bäder haben ein neues Tarifsystem.
Die Wiener Bäder haben ein neues Tarifsystem. ©APA/HERBERT NEUBAUER
Schwimm- und Saunafreunden in Wien steht eine Tarifreform der Wiener Bäder bevor. Die meisten Monatskarten werden dabei eingestampft und durch Bonuskarten ersetzt. Zudem wird eine Frühschwimmkarte eingeführt.

Die Wiener Bäder mit seinen 38 Standorten (ein Volksbad, 4 Saunabäder, 5 Hallenbäder, 7 Kombibäder, 10 Sommerbäder sowie 11 Familienbäder) stellt seine Tarife um und bietet neue Bonuskarten an. Im Gegenzug werden die meisten Monatskarten eingestampft.

Bonuskarten ersetzen Monatskarten

Während der Pandemie erwies sich das bestehende Tarifsystem als ungeeignet und verlangte nach einer Vereinfachung. Um in Zukunft besser auf allfällige Einschränkungen reagieren zu können, soll das bestehende System optimiert und die für 1, 2, 3, 6 und 12 Monate gültigen personenbezogenen Monatskarten mit Lichtbild auf eine für 6 Monate gültige Dauerkarte vereinfacht werden. Als Ersatz für die zeitbegrenzt gültigen Monatskarten/All-Inclusive-Cards werden Bonuskarten in den Tarif aufgenommen.

"Die Eintrittspreise sind für den regulären Betrieb seit dem 1.1.2020 beibehalten worden und wurden nicht erhöht. Damit sichern wir den Wienerinnen und Wiener ein kostengünstiges Freizeitangebot. Mit der Tarifreform und den Bonuskarten wird das Tarifsystem flexibler und damit kundenfreundlicher", so MA44-Abteilungsleiter Hubert Teubenbacher.

Bonuskarten sind übertragbar und unbegrenzt gültig

Für die Bonuskarten für Schwimmhalle und Sommerbad gilt: Die neuen Bonuskarten für Schwimmhallen und Sommerbäder sind für die Kategorien Erwachsene, Familien (1 Erwachsene/r und 1 Kind), Erwachsene ermäßigt, Jugendliche und Kinder erhältlich und im Gegensatz zu Monatskarten übertragbar und unbegrenzt gültig.

Keine All-Inclusive-Cards für die Sauna

Für die Sauna-Bonuskarten gilt: Die neuen Bonuskarten für Sauna sind für die Kategorien Erwachsene, Erwachsene ermäßigt, Abendkarte für 2,5 Stunden vor Betriebsschluss, Jugendliche und Kinder erhältlich und im Gegensatz zu All-Inclusive-Cards übertragbar und unbegrenzt gültig. Die All-Inclusive-Cards für 1, 2, 3, 6 und 12 Monate werden durch die Bonuskarte ersetzt und der Eintritt in alle Saunaabteilungen auf die Einzeltarife "Saunabäder ohne Schwimmhalle" vereinfacht, nachdem das zusätzliche Angebot der Schwimmhallennutzung nicht in allen Hallen- und Kombibädern regelmäßig garantiert werden kann.

Alle Bonuskarten werden in zwei verschiedenen Varianten angeboten: Variante 1: Bonuskarte 5 + 1 (5 Einzeleintritte bezahlen - für 6 gültig) und Variante 2: Bonuskarte 10 + 3 (10 Einzeleintritte bezahlen - für 13 gültig).

Frühschwimmkarte als neues Angebot

Frühschwimmkarte: Als neues, zusätzliches Angebot für Schwimminteressierte wird ab Herbst 2021 in den Schwimmhallen der Hallen- und Kombibäder eine Frühschwimmzeit von einer Stunde (zwischen 6.45 und 7.50 Uhr) zum Preis von 2 €/ Person angeboten.

(red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Tarifreform bei den Wiener Bädern: Bonuskarten ersetzen Monatskarten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen