Tanzshow rettet sie vor Lähmung!

5. August 1987: 16 Tage bevor "Dirty Dancing" in den USA in die Kinos kommt, verunglückt Jennifer Grey in Belfast, Nordirland, schwer: Matthew Broderick, ihr damaliger Freund, biegt falsch ab und kollidiert in einer Einbahn frontal mit einem entgegenkommenden Auto. 23 Jahre später erfährt Jennifer Grey, dass der Unfall sie für immer lähmen könnte!

Ihre Teilnahme an “Dancing with the Stars” wird Jennifer Grey niemals bereuen. Mit der Promi-Tanzshow avancierte die “Baby” aus “Dirty Dancing” nach Jahren in der Karriere-Versenkung nicht nur wieder zum Publikumsliebling, sondern entging auch einem Leben im Rollstuhl!

Leben in Gefahr!

Jennifer Grey verriet am 4. Oktober 2010 in der TV-Sendung “Good Morning America” nämlich, 2009 hätte sich während des “Dancing with the Stars”-Gesundheits-Checks herausgestellt, dass die Operationen nach dem Autounfall im Jahr 1987 nicht besonders gut gewesen waren. “Die Kollision war so heftig, dass die Bänder in meinem Nacken rissen. Ich hatte vier Tage lang Kopfschmerzen und konnte meine Augen kaum öffnen, da ich sonst Krämpfe im Genick bekam.”

Die Insassen des entgegenkommenden Autos – Anna Gallagher, 30 und ihre Mutter Margaret Doherty, 63, waren sofort tot. Matthew Broderick erlitt schwere Verletzungen und lag vier Wochen lang im Krankenhaus.

Nun stellte sich bei den Untersuchungen heraus, dass auch für Jennifer die Folgen weit schlimmer als ursprünglich angenommen waren! Schon bei einem harmlosen Sturz hätte Jennifers Rückenmark durchtrennt werden können! Die Folge: vollständige Lähmung vom Hals abwärts! Mit einer Titan-Platte im Genick stabilisierten Ärzte Jennifers Rückenmark – und entdeckten während dieser Operation auch noch einen bösartigen Krebstumor in ihrem Nacken. Dieser wurde schließlich ebenfalls operativ entfernt.

(foto:dapd)

  • VIENNA.AT
  • austria.com Coops Society
  • Tanzshow rettet sie vor Lähmung!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen