Tankstellenüberfall in Wien-Donaustadt: Fünf Festnahmen nach Coup

In Donaustadt wurde eine Tankstelle überfallen
In Donaustadt wurde eine Tankstelle überfallen ©APA (Sujet)
Erfolg für die Wiener Polizei: Unmittelbar nach einem Überfall auf eine Tankstelle in Wien-Donaustadt in der Nacht auf den 23. Oktober sind die beiden Täter sowie zwei mutmaßliche Komplizinnen festgenommen worden. Geprüft wird nun die mögliche Verbindung zu einem Wettbüro-Überfall.

Ein weiterer Mann, der an der Planung der Überfalls in Donaustadt beteiligt gewesen sein dürfte, wurde am Dienstag gefasst. Das gab die Polizei am Donnerstag bekannt.

Zusammenhang mit Coup in Margareten

Überprüft werde auch ein Zusammenhang mit einem Überfall auf ein Wettbüro im Bezirk Margareten, bei dem im Juli 2012 ein Mann niedergeschossen worden war.

Das Opfer, das als Geldbote für die Wettbüro-Kette tätig war, hatte die Schussverletzungen knapp überlebt. Die drei angeblich 25 bis 25 Jahre alten Täter erbeuteten Geld, welches das damals 49 Jahre alte Opfer aus der Filiale in der Reinprechtsdorfer Straße abholen wollte.

Geständnis nach Tankstelle-Raub in Donaustadt

Ob tatsächlich eine Verbindung mit den nun gefassten Räubern besteht, lässt sich nach Polizeiangaben noch nicht sagen. Die Räuber und die beiden festgenommenen Frauen – sie hatten in einem Fluchtfahrzeug gewartet – hätten den Überfall auf die Tankstelle zugegeben, hieß es. Die Beute wurde sichergestellt.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Tankstellenüberfall in Wien-Donaustadt: Fünf Festnahmen nach Coup
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen