Tankstellen senkten Spritpreise um 1 bis 2 Cent

Zeitgleich mit der „Treibstoffpreise-Monitoring“-Tagung am Freitag wurden die Spritpreise um ein wenig gesenkt - OMV: „Entspannung in Rotterdam“.

Leichtes Durchatmen für die österreichischen Autofahrer. Die Mineralölkonzerne OMV und BP haben am Freitag, die Preise für Benzin und Diesel an einem Großteil ihrer Tankstellen um ein bis zwei Cent je Liter gesenkt, berichtet der „Kurier“. OMV-Sprecher Thomas Huemer bestätigte gegenüber der APA am Nachmittag eine entsprechende Reduktion der Preise an rund 120 OMV-Tankstellen im OMV-Netz und er sprach von einem „ganz normalen Vorgang. Morgen kann es schon wieder anders aussehen“. Er sieht aber bereits „Entspannung“ am Ölmarkt in Rotterdam.

Die Höhe der heimischen Spritpreise war am Freitag auch Thema der zweiten „Treibstoffpreise-Monitoring-Arbeitsgruppe“, bestehend aus Vertretern von Ministerien, der Sozialpartner und der Autofahrerklubs. Man einigte sich, künftig Analysefelder zu definieren, an denen sich herauslesen lasse, ob die Höhe der Spritpreise gerechtfertigt sei oder sich die heimischen Mineralölfirmen im EU-Vergleich ein Körberlgeld dazu verdienen.

Redaktion: Magdalena Zotti

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Tankstellen senkten Spritpreise um 1 bis 2 Cent
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen