Tankbetrüger-Pärchen festgenommen: Waffenlager in Stockerau entdeckt

Nach der Festnahme eines mehrerer Tankbetrügereien verdächtigen Pärchens ist an seiner Wohnadresse in Stockerau (Bezirk Korneuburg) ein umfangreiches Waffenlager entdeckt worden
Nach der Festnahme eines mehrerer Tankbetrügereien verdächtigen Pärchens ist an seiner Wohnadresse in Stockerau (Bezirk Korneuburg) ein umfangreiches Waffenlager entdeckt worden ©APA/POLIZEI/LPD NÖ
Nachdem ein mehrerer Tankbetrügereien verdächtiges Pärchen festgenommen wurde, ist an seiner Wohnadresse in Stockerau (Bezirk Korneuburg) ein umfangreiches Waffenlager entdeckt worden. Tags zuvor waren die beiden auf der S1 gestoppt worden.


Der 31-jährige Österreicher und die 30-Jährige aus der Ukraine waren im Zuge einer Fahndung von der Autobahnpolizei Großkrut auf der S1 angehalten worden.

Tankbetrug in Stockerau

Nach Mitteilung der NÖ Landespolizeidirektion waren zwischen 25. Mai und 17. Juni drei Tankbetrügereien in Korneuburg angezeigt worden. Dabei hatten die Verdächtigen einen auffällig gelb lackierten Pkw betankt und fuhren ohne zu zahlen weg. Am Fahrzeug waren entweder keine Kennzeichentafeln angebracht oder, wie sich herausstellte, zuvor in Wien gestohlene. Die Frau habe stets eine Schirmkappe getragen, um ein Erkennen des Gesichts über die Videoanlage zu erschweren.

Fluchtfahrzeug auf der S1 gestoppt

Am Dienstag nahm der Tankwart die “Kundschaft” erneut wahr und verständigte via Notruf die Polizei, die das flüchtende Fahrzeug dann auf der S1 stoppte. Im Zuge der Personendurchsuchung wurden bei dem 31-Jährigen eine Stahlrute (verbotene Waffe) und ein Messer sichergestellt, seine Begleiterin hatte ebenfalls ein Messer.

Im Fahrzeug fanden sich neben Einbruchswerkzeug eine Faustfeuerwaffe der Marke Glock 17 mit drei Magazinen (bestückt mit je 17 Patronen), ein Waffengürtel mit Holster und Magazintaschen. Die Verdächtigen äußerten sich nicht dazu, wozu sie die Waffen mit hatten.

Im Zuge der Überstellung zur Polizeiinspektion Korneuburg warf die Verdächtige ihre blaue Schirmkappe aus dem Fahrzeug. Die Kopfbedeckung wurde gemeinsam mit einem darüber gestülpten Handschuh von einer Streife gefunden.

Hausdurchsuchung: Waffenlager entdeckt

Die Staatsanwaltschaft Korneuburg ordnete eine Hausdurchsuchung an, bei der zwei weitere verbotene Waffen sowie ein Scharfschützengewehr der Marke Steyr Mannlicher mit Munition, zahlreiche Messer, eine Gaspistole und ein Gasrevolver sichergestellt werden. Für das Gewehr und die Faustfeuerwaffen besaßen die beiden Verdächtigen waffenrechtliche Dokumente. Sie zeigten sich nach anfänglichem Leugnen zu den Tankbetrügereien und Kennzeichendiebstählen voll geständig und wurden wegen dieser Delikte sowie nach dem Waffengesetz angezeigt.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Tankbetrüger-Pärchen festgenommen: Waffenlager in Stockerau entdeckt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen