Tangente: Zehn Kilometer Stau nach Unfall

Nach einem Verkehrsunfall auf der Wiener Südosttangente A23, in den ein Sattelschlepper und zwei PKW verwickelt waren, mussten drei Fahrstreifen gesperrt werden. Die Folge: Mehr als zehn Kilometer Stau.

Ein Verkehrsunfall zwischen Kaisermühlen und Knoten Handelskai hat am Mittwoch in den Abendstunden fast die ganze Wiener Südosttangente (A23) lahmgelegt.

Der ÖAMTC meldete etwa zehn Kilometer Stau, die Fahrzeugkolonne reichte bis zur Stadtgrenze. Drei von vier Fahrstreifen wurden gesperrt. Laut Polizei waren in den Crash ein Sattelschlepper und zwei Pkw verwickelt. Eine Person dürfte verletzt worden sein. Nähere Informationen lagen vorerst nicht vor.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Tangente: Zehn Kilometer Stau nach Unfall
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen