Taiwan: Attentat auf Präsidenten

Nach ersten CNN-Informationen soll Chen, der in ein Krankenhaus eingeliefert wurde, nicht in Lebensgefahr sein. Einzelheiten über seinen Zustand waren zunächst nicht zu erfahren.

Bei den Wahlen am Samstag zeichnete sich nach letzten Meinungsumfragen ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Chen Shui-bian und seinem Herausforderer Ex-Premier Lien Chan an.

Chen ist seit vier Jahren Präsident. Bei der Wahl im Jahr 2000 gelang es seiner Demokratischen Fortschrittspartei zum ersten Mal, die frühere nationalistische Einheitspartei Kuomintang zu besiegen, die nach ihrer Niederlage im chinesischen Bürgerkrieg gegen die Kommunisten 1949 auf die Insel geflüchtet war. Lien ist der Kandidat der Kuomintang.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Taiwan: Attentat auf Präsidenten
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.