Tag des Denkmals im Zeichen bedeutender Frauen in Wien

Denkmalgeschützte Gebäude wie die französische Botschaft sind am Tag des Denkmals zugänglich.
Denkmalgeschützte Gebäude wie die französische Botschaft sind am Tag des Denkmals zugänglich. ©Ambassade de France en Autriche
Unter dem Motto "Heimat großer Töchter" findet der diesjährige Tag des Denkmals im Zeichen bedeutender Frauen statt. In Wien werden am 24. September 68 Programmpunkte in denkmalgeschützten Gebäuden geboten.

Der Tag des Denkmals findet am 24. September österreichtweit mit 290 Programmpunkten statt. In Wien öffnen bei insgesamt 68 Programmpunkten denkmalgeschützte Objekte – darunter Kirchen, Palais, Museen, Ateliers u.v.m. – bei freiem Eintritt ihre Tore und ermöglichen einen Blick auf Wiens kulturelles Erbe und aktuelle Restaurierungsprojekte des Bundesdenkmalamtes. Spezielle Führungen und Präsentationen rücken einflussreiche Frauen sowie ihre Lebens- und Wirkungsstätten in den Mittelpunkt. Interessierte Besucher können zudem die Tätigkeiten des Bundesdenkmalamtes in der Zentrale in der Wiener Hofburg erleben.

Weibliche Seite der Wiener Denkmallandschaft

„‚Heimat großer Töchter’ rückt die Leistungen von Österreichs Architektinnen, Künstlerinnen, Literatinnen und nicht zuletzt der für Wien prägendsten Herrscherinnenfigur in das Blickfeld der Öffentlichkeit“, sagt Landeskonservator Friedrich Dahm. Zum 300. Geburtstag von Maria Theresia lädt das Bundesdenkmalamt zu Lebens- und Wirkungsstätten der Regentin, wie ihre Hochzeitskirche am Josefsplatz oder ihrer letzten Ruhestätte in der Kapuzinergruft.

Das detaillierte Programm zum Tag des Denkmals am 24. September finden sie unter www.tagdesdenkmals.at.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Tag des Denkmals im Zeichen bedeutender Frauen in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen