Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Tag der Margarita am 22. Februar: Die besten Rezepte

Am 22. Februar ist Tag der Margarita.
Am 22. Februar ist Tag der Margarita. ©Pixabay.com (Sujet)
Am 22. Februar wird der internationale Tag der Margarita gefeiert. Aus diesem Anlass hat VIENNA.at einige köstliche Margarita-Rezepte gesammelt.

Der schmackhafte alkoholische Cocktail kommt ursprünglich aus Mexiko. Wegen seiner erfrischenden Eigenschaften ist er bereits seit längerer Zeit auch in Europa beliebt.

Klassische Margarita

2 cl Limettensaft
1 cl Orangenlikör
1 Prise Salz zum Garnieren
1 Limettenscheibe zum Garnieren
3 cl Tequila

Anleitung: Den Rand des Cocktailglases durch den Limettensaft ziehen. Dadurch hält das Salz zum Garnieren. Anschließend den Cocktailshaker mit Crashed Ice füllen, Limettensaft, Orangenlikör und Tequila dazu geben und kräfig schütteln. Wer möchte, kann nun noch eine Limettenscheibe an das Cocktailglas stecken.

Erdbeermargarita

2 cl Cointreau
4 cl Tequila (silver)
2 cl Zitronensaft
5 Erdbeeren
1 Prise Zucker zum Garnieren

Anleitung: Alle Zutaten werden gemeinsam mit den Erdbeeren gut durchgemixt. Eiswürfel dazu, fertig. Der Rand des Cocktailglases wird wieder mit Saft angefeuchtet, diesmal wird dazu jedoch Zitronensaft verwendet und anschließend mit Zucker garniert.

Bananenmargarita

4 cl Tequila (gold)
1-3 cl Limettensaft
3 TL Kristallzucker
Eine halbe Banane

Anleitung: Die halbe, geschälte Banane wird gemeinsam mit Tequila, Limettensaft, Zucker und etwas Eis in einen Mixer gegeben. Je nach Vorliebe kann der Geschmack noch mit variieren der Bananen- und Limettenmenge angepasst werden.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Tag der Margarita am 22. Februar: Die besten Rezepte
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen