Tag der Lehre: Lehrberufsmesse in Wien

Die Lehrberufsmesse informiert am Dienstag in Wien.
Die Lehrberufsmesse informiert am Dienstag in Wien. ©APA/Sujet
Am Dienstag, dem 16. Oktober, findet zum sechsten Mal der "Tag der Lehre - Österreichs größte Lehrberufsmesse"  im Museum für Angewandte Kunst (MAK) in Wien statt.
Weitere Messen in Wien

Zahlreiche Messestände und ein Bühnenprogramm, das von 9 bis 15 Uhr dauert, werden am Dienstag im MAK geboten. Dazu zählen ein Talent-Scout-Wettbewerb und eine Talk-Runde mit erfolgreichen Unternehmern mit Migrationshintergrund.

Zu Beginn des Vormittags- und des Nachmittagsprogramms sind zudem österreichische Vertreter bei den “EuroSkills 2012” zu Gast auf der Bühne, um den Besuchern von ihrem Aufstieg unter die besten Fachkräfte Europas zu berichten. Unterhaltung nebenbei versprechen außerdem der “Beatboxer” und eine Acrobatic-Show mit “The Freaks.”

Zu Mittag ehrt Bundesminister Reinhold Mitterlehner elf Unternehmen mit der Auszeichnung “Staatlich ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb” für die Qualität ihrer Lehrlingsausbildung. Acht weitere Unternehmen werden weiters im Rahmen der Messe mit dem Staatswappen für außergewöhnliche Verdienste um Österreichs Wirtschaft ausgezeichnet.

Tag der Lehre: Unternehmen informieren

Zur Unterstützung des “Tag der Lehre” sind heuer 41 Unternehmen auf der Messe im Wiener MAK vertreten, um über Karrierechancen zu informieren.

Mit dabei sind unter anderem: ADEG, Austria Trend Hotels, Bank Austria, BAWAG P.S.K., BILLA, BIPA, Deichmann, dm drogeriemarkt, Erste Bank, KIKA, Leiner, die Wiener Gebietskrankenkasse, Wiener Stadtwerke, und viele mehr.

Ebenfalls mit einem Stand vertreten sind der WAFF (Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds) und der Verein Sprungbrett, eine Beratungsstelle für Mädchen und junge Frauen zur Erweiterung ihres Spektrums bei der Berufswahl. Der Eintritt zur Messe ist frei. Mehr Informationen hier.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Tag der Lehre: Lehrberufsmesse in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen