AA

Täter nach Geldwechselbetrug in Leopoldsdorf (Wien-Umgebung) gesucht

Dieser Mann steht im Verdacht, in Leopoldsdorf Geldwechselbetrug begangen zu haben
Dieser Mann steht im Verdacht, in Leopoldsdorf Geldwechselbetrug begangen zu haben ©LKA NÖ
Bereits Mitte Februar verübte ein unbekannter Mann in einem Geschäft in Leopoldsdorf (Bezirk Wien-Umgebung) einen Geldwechselbetrug. Nun wurden Lichtbilder des mutmaßlichen Täters sichergestellt - um Hinweise wird gebeten.
Fahndung nach Geldwechselbetrug

Der Verdacht des Geldwechselbetruges in Leopoldsdorf (Wien-Umgebung) entstand nach einem Vorfall am 15. Februar 2012. Ein unbekannter Täter schädigte dabei ein Geschäft in 2333 Leopoldsdorf um 50 Euro.

Weitere Fälle wie jener in Leopoldsdorf vermutet

Aufgrund der gleichartigen Vorgangsweise, sowie desselben englischen Akzents besteht weiters der dringende Verdacht, dass der unbekannte Täter drei ähnliche Betrügereien am 15.02.2012 in Vitis, Bezirk Waidhofen an der Thaya, sowie am 20.02.2012 in Oberpullendorf, Burgenland, verübt haben könnte. Darum ersucht die Staatsanwaltschaft Korneuburg um Veröffentlichung der Lichtbilder.

Zweckdienliche Hinweise zum Geldwechselbetrug werden an die Polizeiinspektion Leopoldsdorf unter der Telefonnummer 059133-3229 oder an das Landeskriminalamt Niederösterreich unter der Telefonnummer 059133-30-3333 erbeten.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Täter nach Geldwechselbetrug in Leopoldsdorf (Wien-Umgebung) gesucht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen