Tadic zu Gesprächen über EU-Annäherung in Wien

Tadic u.a. bei Bundeskanzler Faymann
Tadic u.a. bei Bundeskanzler Faymann ©APA (HBF/Andy Wenzel)
Serbiens Präsident Tadic bespricht am Dienstag in Wien mit Kanzler Faymann und Bundespräsident Fischer Fragen der Annäherung Serbiens an die EU. Der als proeuropäisch geltende Präsident hatte zuletzt klare Aussagen der EU verlangt, ob eine Mitgliedschaft Serbiens erwünscht sei. Nur wenn ganz Südosteuropa in die EU integriert werde, könne die Ära des Friedens in Europa wirklich beginnen, so Tadic.

Serbien werde die Unabhängigkeit des Kosovo unter keinen Umständen anerkennen, hatte Tadic vor kurzem hinzugefügt. Die EU versichert regelmäßig, dass sie zur Aufnahme der Staaten des Westbalkans bereit sei, sobald diese die Voraussetzungen erfüllten.

Doch gibt es in den europäischen Hauptstädten auch skeptische Stimmen, die zum Abwarten drängen. Als Hindernis gilt dabei nicht so sehr der Kosovo, als vielmehr die bisher ergebnislose Fahndung nach dem vom Internationalen Tribunal in Den Haag gesuchten früheren Militärchef der bosnischen Serben, Ratko Mladic. Mladic gilt als einer der mutmaßlichen Hauptverantwortlichen für den Massenmord an bosnischen Muslimen im bosnischen Srebrenica im Jahr 1995.

Der serbische Präsident begann seinen Gesprächsreigen in Wien mit einem Treffen mit Wirtschaftskammerpräsident Leitl, der darauf hinwies, dass Österreich nach offizieller Statistik der serbischen Nationalbank mit 2,2 Milliarden Euro Investitionssumme der größte ausländische Investor in Serbien sei. Leitl wie Tadic waren sich einig, dass die Aussichten für einen weiteren Ausbau der Wirtschaftsbeziehungen gut seien. Sie bewerteten insbesondere das Stabilisierungs- und Assoziierungsabkommen zwischen der Europäischen Union und Serbien positiv, das heuer in Kraft getreten ist.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Tadic zu Gesprächen über EU-Annäherung in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen