Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Svetits beurlaubt

Vor dem Liga- und dem Cup-Finale ist die Führungsetage des frisch gebackenen Fußball-Meisters und Double-Anwärters Austria Wien in starke Turbulenzen geraten.

Am Ende einer Pressekonferenz, die für das Heimspiel gegen SW Bregenz und das Pokal-Endspiel einberufen worden war, verkündete Peter Svetits am Dienstag in Wien seine völlig unerwartete Beurlaubung als Sportdirektor der Austria. Die Veilchen sind sowohl auf als auch neben dem Rasen als “launische Diva” bekannt und für Überraschungen gut.

Der gebürtige Burgenländer hatte Austria-Mäzen Frank Stronach in einem Gespräch sogar den Rücktritt angeboten, der von dem Austro-Kanadier jedoch nicht angenommen wurde. Dem Treffen war eine routinemäßige Sitzung des violetten Finanz-Jour-Fixe vorausgegangen, an dem auch der kürzlich als Stronach-Berater geholte 49-jährige Günther Kronsteiner teilgenommen hatte. “Dabei hatte es Auffassungsunterschiede gegeben”, sagte Svetits.

Svetits, das Bindeglied zwischen Verein und Magna, fügte hinzu, dass es keine klare Aufteilung der Kompetenzen gegeben habe. “Ich war es wie schon zu GAK-Zeiten gewohnt, Entscheidungen alleine zu treffen, bei der Austria fielen Personalentscheidungen mit Stronach. Aber jetzt habe ich das Gefühl, dass ich mit meinen Ideen zu Frank nicht mehr durchkomme”, erklärte der scheidende Sportdirektor.

Daum bezeichnete Svetits als “Urheber des Austria-Erfolges” und meinte, dass er sich nicht vorstellen könne, ohne ihn bei der Austria zu bleiben. Doch das letzte Wort soll noch nicht gesprochen sein.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Svetits beurlaubt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.