Supermarkt in NÖ mit Messer überfallen: Täter flüchtig

Eine Fahndung der Polizei verlief negativ.
Eine Fahndung der Polizei verlief negativ. ©bilderbox.com (Sujet)
Mittwochabend kam es im Bezirk Tulln zu einem bewaffneten Überfall auf einen Supermarkt. Der Täter konnte mit der Beute flüchten.

Ein Bewaffneter hat am Mittwochabend gegen 18.30 Uhr einen Supermarkt in St. Andrä-Wördern (Bezirk Tulln) überfallen. Der Unbekannte bedrohte eine Kassierin mit einem Küchenmesser und entnahm Bargeld aus der Kassa. Der Täter flüchtete mit der Beute, bestätigte Polizeisprecher Raimund Schwaigerlehner Donnerstagfrüh auf Anfrage Medienberichte.

Eine Fahndung verlief negativ. Im Bereich des Tatortes (Hauptstraße Richtung Bahnhof) konnte die Tatwaffe sichergestellt werden. Verletzt wurde bei dem Überfall niemand, das Opfer erlitt einen Schock. Die Höhe der Beute war vorerst unbekannt.

(Bild: LPD NÖ)

Raubüberfall auf Supermarkt im Bezirk Tulln: Hinweise erbeten

Täterbeschreibung: Mann, ca. 170 cm groß, 25 – 30 Jahre alt, schlanke Statur und helle Augen. Er war bekleidet mit einer grauen oder blauen Oberbekleidung und einer grauen Hose. Während der Tat hatte er die Kapuze der Oberbekleidung auf und den Mundbereich mit einem Schal oder ähnlichem verdeckt.

Hinweise, die auf Wunsch auch vertraulich behandelt werden, werden an die Polizeiinspektion St. Andrä-Wördern, unter der Telefonnummer 059133-3288, erbeten.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Supermarkt in NÖ mit Messer überfallen: Täter flüchtig
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen