AA

Superboss der Camorra bei Neapel gefasst

Der Camorra werden zahlreiche brutale Morde zur Last gelegt.
Der Camorra werden zahlreiche brutale Morde zur Last gelegt. ©EPA

In Italien ist einer der berüchtigtsten Camorrabosse festgenommen worden. Der seit 16 Jahren flüchtige Michele Zagaria sei in einem unterirdischen Versteck nördlich von Neapel gefasst worden, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Zagaria gilt als der Anführer des Casalesi-Clans, eine als besonders gefährlich eingestufte Gruppe der neapolitanischen “Camorra”.

Polizisten feierten Festnahme

Der Superboss wurde in Casapesenna nördlich von Neapel festgenommen. Die ganze Gemeinde wurde abgeriegelt, mehrere Wohnungen wurden durchsucht, berichteten Medien. Die Polizisten feierten mit Freudenrufen die Festnahme des Bosses.

Betrug, Drogenhandel, Mord

Der 53-jährige Zagaria ist seit Jahren die Nummer eins des einflussreichen Camorra-Clans Casalesi. Mit seiner Festnahme wurde dem Clan ein schwerer Schlag versetzt. Die Paten der kriminellen Organisation gehören zu den mächtigsten Mafia-Gruppen in Kampanien. Ihnen werden zahlreiche Morde sowie Drogenhandel, Korruption und Betrug zur Last gelegt. Auch in das illegale Geschäft mit dem Müll in Neapel ist die Gruppe verwickelt. In den vergangenen Jahren hatten die Casalesi ein Wirtschaftsimperium aufgebaut und Unternehmen, Geschäfte und Lokale gekauft.

In den vergangenen Monaten mussten die Casalesi mehrere Schläge hinnehmen. So wurde im November 2010 der prominente Boss Antonio Iovine nach 14-jähriger Flucht festgenommen. Im Jänner 2009 war der Boss Giuseppe Setola der Polizei ins Netz gegangen.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Superboss der Camorra bei Neapel gefasst
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen