AA

Südkorea: Präsident Roh wieder eingesetzt

Der südkoreanische Präsident Roh Moo Hyun ist nach seiner Amtsenthebung vom Verfassungsgericht wieder eingesetzt worden. Das Amtsenthebungsverfahren wurde für ungültig erklärt.

Es gebe keine Gründe, die so schwerwiegend seien, dass sie die Amtsenthebung Rohs rechtfertigten, teilte Gerichtspräsident Yun Young Chul am Freitag mit. Die Entscheidung des höchsten südkoreanischen Gerichts ist endgültig. Die Opposition hatte mit einer Zwei-Drittel-Mehrheit im Parlament das Verfahren gegen Roh eingeleitet, dem sie Verstoß gegen das Wahlgesetz vorgeworfen hatte.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Südkorea: Präsident Roh wieder eingesetzt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.