Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Südamerika in der Brigittenau

Im Amtshaus in Wien 20., Brigittaplatz 10, ertönen am Montag, 6. Juni, mitreißende südamerikanische Rhythmen. Das traditionsreiche Brigittenauer Akkordeon-Orchester „Forte“ ist ab 19 Uhr im Festsaal zu hören.

Der Eintritt zu dem Musikabend ist gratis. Das Konzert hat den Titel „Caramba“ und es werden populäre Lieder wie „La Cucaraca“ zu Gehör gebracht. Von einem Potpourri namens „Mexicano“ bis hin zur Liedabfolge „Brasilia“ bieten zehn Ziehharmonika-Virtuosen am Montag ein Programm mit zahlreichen Höhepunkten. Beschwingte Melodien und beschauliche Weisen wechseln einander ab. Das Orchester „Forte“ möchte das Publikum am Montag mit solider Technik und großer Spielfreude begeistern.


Die Obfrau des Musikvereines „Forte“, Silvia Gassenbauer, gibt unter der Telefonnummer 216 91 61 tagsüber gerne Auskunft über das Orchester. In der Akkordeon-Formation spielen jüngere und reifere Musikanten, das Alter der Künstler reicht von 18 bis 60 Jahren. Alle sind Könner auf dem Akkordeon und routinierte Ziehharmonika-Spieler werden zur Erweiterung der Gruppe immer gebraucht. Der Sitz des Vereins „Forte“ befindet sich in den Räumen des Bezirksmuseums Brigittenau.

  • Auskünfte zum Orchester „Forte“: Tel. 216 91 61
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Südamerika in der Brigittenau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen