Suchtgiftring gesprengt

Fahnder aus Niederösterreich haben einen Suchtgiftring aufgedeckt. Ins Rollen gekommen war der Fall, nachdem im Dezember 2005 in Ebreichsdorf bekannt geworden war, dass in der Gemeinde Cannabis verkauft werde.

Im Zuge der Erhebungen wurden insgesamt neun Personen ausgeforscht, die seit November des Vorjahres 62,1 Kilogramm Cannabis abgesetzt haben sollen. Der Wert des Suchtgiftes beträgt 621.000 Euro, teilte die NÖ Sicherheitsdirektion am Samstag mit.

Die verdächtigen Wiener sollen das Suchtgift größtenteils in der Bundeshauptstadt an den Mann gebracht haben. 80 Konsumenten wurden von der Exekutive ausgeforscht werden. Bei Hausdurchsuchungen bei den mutmaßlichen Tätern wurden überdies geringe Mengen an Kokain und Speed gefunden.

Durch die Drogenverkäufe sollen die Kriminellen ihren Eigenkonsum und ihren Lebensunterhalt finanziert haben. Die Männer im Alter von 19 bis 27 Jahren wurden in die Justizanstalt Wien-Josefstadt eingeliefert.

Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen