Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Studienbeihilfe: Zuverdienst wird auf 15.000 Euro erhöht

Empfänger der Studienbeihilfe dürfen künftig mehr dazuverdienen.
Empfänger der Studienbeihilfe dürfen künftig mehr dazuverdienen. ©APA/HELMUT FOHRINGER
Die Zuverdienstgrenze für die Studienbeihilfe wird erhöht. Von bisher 10.000 Euro pro Jahr sollen nun 15.000 Euro pro Jahr dazuverdient werden dürfen.

Nach der Zuverdienstgrenze für die Familienbeihilfe wird nun auch jene für die Studienbeihilfe von jährlich 10.000 auf 15.000 Euro erhöht. Eine entsprechende Vorlage wird der Ministerrat am Mittwoch beschließen. Die Änderung soll rückwirkend bereits für dieses Kalenderjahr gelten. Studenten können neben ihrer Ausbildung damit mehr dazuverdienen, ohne ihre Beihilfe zu verlieren.

Zuverdienstgrenze bisher bei 10.000 Euro im Monat

Derzeit dürfen Beihilfenbezieher nur 10.000 Euro pro Jahr dazuverdienen. Überschreiten sie diese Grenze, müssen diese Teile im entsprechenden Ausmaß zurückgezahlt werden. Bereits im Vormonat war beschlossen worden, diese Grenze bei der Familienbeihilfe um 5.000 Euro anzuheben - Gleiches soll nun für die Studienbeihilfe gelten.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Studienbeihilfe: Zuverdienst wird auf 15.000 Euro erhöht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen