Studie: Wien ist die viertgesündeste Stadt der Welt

Parks und Grünflächen laden zu einem aktiven Lebensstil ein.
Parks und Grünflächen laden zu einem aktiven Lebensstil ein. ©APA/GEORG HOCHMUTH
Eine britische Studie ermittelte den Gesundheitsindex verschiedener Städte und Länder dieser Welt. Wien schaffte es im Städteranking knapp nicht aufs Podest, Österreich liegt im Ländervergleich unter den Top 10.

Die Studie der britischen Vergleichsplattform money.co.uk analysierte die Länder hinsichtlich von sechs Faktoren, die alle zu einem gesunden Lebensstil beitragen sollen:

  • Übergewichtigkeit in der Bevölkerung
  • Lebenserwartung
  • Gesundheitskosten
  • Luft- und Umweltverschmutzung
  • Kriminalität und Sicherheit
  • Sonnenstunden

Wien auf Platz 4

Basierend auf diesen Faktoren wurde Wien zur viertgesündesten Stadt der Welt auserkoren. Besonders Punkten konnte Wien dabei bei Luft- und Umweltverschmutzung, das Treppchen ging sich wohl wegen der im Vergleich wenigen Sonnenstunden nicht aus.

Gesündeste Städte

Die Sonnenstunden sind es wohl auch, die Valencia, Madrid und Lissabon auf die Plätze 1-3 gehievt haben. Als positiv bewertet die Studie die rund 2.000 Grünflächen in Wien und den günstigen und effizienten öffentlichen Verkehr, durch den CO2-Emissionen eingespart werden.

Österreich erreicht den 9. Platz

Österreich schafft es im Länderranking immerhin unter die Top 10. Zusammen mit Singapur teilt sich das Alpenland den 9. Platz, hinter Norwegen und vor Slowenien. Am gesündesten soll es sich allerdings in Spanien leben, gefolgt von Portugal und der Schweiz.

Gesündeste Länder

>> Zur Studie

(red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Studie: Wien ist die viertgesündeste Stadt der Welt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen