Studenten besetzen ehemaliges Facultas-Gebäude

Symbolfoto |&copy APA
Symbolfoto |&copy APA
Rund 40 Studenten haben am Montag das seit kurzem leer stehende ehemalige Geschäftslokal der Facultas Universitätsbuchhandlung im alten AKH besetzt.

Ziel sei es, dort einen „kritischen Freiraum für Studenten“ zu schaffen, der für alternative Lehrveranstaltungen und als Gesprächsforum genutzt werden soll, so eine Sprecherin der Aktivisten.

Außerdem wolle man damit gegen die den ganzen Campus dominierenden „Hochpreis-Lokale“ protestieren, die für die Studenten nicht sonderlich attraktiv seien. Die Studenten haben sich mit Schlafsäcken und Bier auf eine längere Besetzung eingestellt.

Unterstützt wird der Protest von den Fakultätsvertretungen Geisteswissenschaften (Gewi) sowie Human- und Sozialwissenschaften (HuS), die „die Tendenz der Ökonomisierung der Bildung und des Universitätsbetriebs“ aufhalten wollen.

Redaktion: Michael Grim

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Studenten besetzen ehemaliges Facultas-Gebäude
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen